Nachfolgend werden die für das BBZG WiFi Internet (SLUZ_BYOD) in Sursee benötigen Daten zusammengestellt. Auch die Lösung zum Anzeigen von YouTubeVideos wird erklärt.

Seit mitte Oktober 2015 können Lehrpersonen sowie auch Lernende in der ganzen Schulanalge Kottenmatte auf das WiFi-Schulnetz des Kanton Luzern zugreifen.

Folgende Informationen sind hilfreich:

 

WiFi für Lernende mit private oder nicht gemanagte Geräte

Netz           SLUZ-BYOD

User           eigene SLUZ-Adresse (z.B.Lernende: hans_muster@sluz.ch; Lehrpersonen: hans.muster@sluz.ch )

Passwort    eigenes SLUZ-Passwort

 

ACHTUNG 1:

Nach erfolgreichem Login erscheint meist ein Hinweis mit der Frage, ob “vertraut” werden soll. Bitte den Hinweis genau lesen. Wenn sie sich sicher sind, dass Sie nun eine Verbindung mit dem Schulnetz des Kanton Luzern, Dienststelle Bildungs- und Kulturdepartement Kanton Luzern, herstellen, dann können Sie auf “immer Vertrauen” klicken.

 

BBZG WiFi Internet: Für Google und YouTube muss ein Zertifikat installiert werden – so gehts!

Fast alle Websiten sollten nun funktionieren, jedoch bereiten Google-Dienste Mühe. Als Beispiel: www.google.ch wird nicht angezegt. Auch YouTube.com funktioniert nicht. Ebenso youtube-Videos, welche in irgend welch anderen Websiten eingebunden werden.

Es muss auf dem persönlichen Gerät ein spezielles Zertifikat installiert werden. Folgende Dateien helfen weiter:

PDF-Hilfe zum Zertifikat_installieren_BYOD

 

Download und Installation des benötigten Zertifikats: 

Für PCs und Mac:  ZscalerRootCerts als zip.

chrome-icon Für alle Android-Smartphones: ACHTUNG: diese Seite muss dringend mit der Chrome-Browser-App angesurft werden (siehe farbiges Icon vorne)! Zertifikat als .crt Datei: ZscalerRootCertificate-2048-SHA256.crt

 

Safari-icon Für alle iPhone-Smartphones: ACHTUNG: diese Seite muss dringend mit der Safari-Browser-App angesurft werden (siehe farbiges Icon vorne)! Zertifikat als .crt Datei: ZscalerRootCertificate-2048.crt (Solle es mit dieser Datei nicht klappen, dann mit dem Download-Link von Android probieren)

 

Hinweis: Bei Smartphones kann es auch nach dem Enpacken der Zertifikate und verfügbarmachen z.B. per Dropbox=> und dann auf Smartphone öffenen, immer noch zu Problemen führen. In diesem Fall hat mir folgender Weg geholfen:

  1. Installieren des Zertifikats gemäss Beschreibung oben auf dem Notebook
  2. Exportieren dieses Zertifikats auf den Desktop des Notebooks.
  3. Verschieben der exportierten Datei auf OneDrive
  4. Auf dem Smartphone in OneDrive die Datei öffnen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.